Festung als "Familienfreundliche Freizeiteinrichtung" ausgezeichnet

Am 10. November hat die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) im Hygienemuseum Dresden im Beisein von Staatsministerin Barbara Klepsch der Festung Königstein das Zertifikat „Familienfreundliche Freizeiteinrichtung“ verliehen. Museumspädagogin Julia Gesell nahm die Auszeichnung entgegen. Es ist die erste Einrichtung in der Sächsischen Schweiz, die das Gütesiegel in der Kategorie „Burg/Festung“ erhält.

„Mit den vielfältigen musealen Inszenierungen an eindrucksvollen authentischen Orten zählt die Festung Königstein zu den spannendsten Familienausflugszielen in Sachsen“, sagt Angelika Taube, Geschäftsführerin der Festung Königstein gGmbH. „In dem Zertifikat sehen wir die Bestätigung, dass wir den Wünschen und Anforderungen unserer wichtigsten Zielgruppe gerecht werden.“

Kriterien für die Auszeichnung wurden übererfüllt

Für die Zertifizierung musste die weitläufige Museumsanlage auf dem Felsplateau des gleichnamigen Tafelberges einen umfangreichen Kriterienkatalog erfüllen. Neben den Standardanforderungen, wie Fußbänken vor hohen Vitrinen, ausreichend Sitz- und Pausenmöglichkeiten, kinderfreundlichem Personal und Abstellmöglichkeiten für Kinderwagen, überzeugte die Bergfestung die Jury mit vielen zusätzlichen Angeboten: etwa mit einem Kinder-Hörführer in drei Sprachen, kindgerechten Museumstexten, Eintrittspreisen für verschiedene Familiengrößen, Familienführungen sowie attraktiven Ferienangeboten.

„Kinder lernen im Spiel“, erklärt Julia Gesell. „Daher werden unsere Ausstellungen immer durch interaktive Angebote begleitet.“ Beispielhaft ist die Dauerausstellung „In lapide regis – Auf dem Stein des Königs“. Darin sind Kinder eingeladen, die Festung nachzubauen oder einen Ritterhelm aufzuprobieren. An Medienstationen servieren sie August dem Starken deftige Speisen oder bedienen eine virtuelle Steinschleuder. 2017 wurde die Festung mit dieser Ausstellung für den Europäischen Museumspreis nominiert.

Familienfreundlich auf allen Ebenen

Mit einer Größe von 9,5 ha, den Kanonen, Tiefkellern und unterirdischen Kasematten sowie einem Ensemble aus mehr als 50 Bauwerken aus acht Jahrhunderten ist die Festung Königstein ein imposantes Freilichtmuseum. Für das individuelle Erkunden erhalten Familien kostenlos ein Suchspiel für den Rundgang. Auch ein illustriertes Kinderbuch zur Festungsgeschichte gibt es. Zusätzlich stehen auf der Website weitere Spiele, Rätsel und Malvorlagen bereit. Für Geburtstagsfeiern erhalten Kinder barocke Uniformen und Kleider und werden zu historischen Spielen eingeladen.

Die am Mittwoch verliehene Plakette „Familienfreundliche Freizeiteinrichtung“ ist drei Jahre lang gültig und muss dann erneuert werden. Außerdem wird die Einrichtung in den Online-Katalog der ausgezeichneten Familienbetriebe aufgenommen. Ins Leben gerufen hatte die TMGS das Zertifizierungsverfahren im Jahr 2005, um Familienangebote im Freistaat zu stärken. Insgesamt 130 Einrichtungen wurden bisher ausgezeichnet.

Zurück