Churfürstlich-Sächsische Kanoniere August des Starken beim Manöver

Kanonendonner über dem Elbtal | 14. September 2019

Geschichte hautnah erleben

Mehr als 250 uniformierte Kanoniere und historische Persönlichkeiten lassen Geschichte lebendig werden

30 detailgetreue Nachbauten historischer Geschütze aus dem 14. bis 19. Jahrhundert werden mehrmals am Tag abgefeuert. Die Dresdner Pipes & Drums sorgen für zünftige Marschmusik und die Schlosswache 1757 zu Schönburg Glauchau demonstriert Exerzier- und Schießübungen auf dem Paradeplatz.

Nach den jeweils 20minütigen Böllervorführungen  erklären sächsische Landsknechte, preußische Artilleriebrigaden und vielen andere Kanoniere die Funktionsweise der Kanonen   aus nächster Nähe.

Das Königlich-Sächsische Ingenieurkorps 1813 zeigt die damaligen Messgeräte und demonstriert die Arbeitsweise der "Sappeure". Sie zeigen, wie Kartenskizzen erstellt und Vermessungen zur Einrichtung von Batterien durchgeführt wurden.

Programm

Bitte halten Sie sich während der Manöver nur mit Gehörschutz in der Nähe der Geschütze auf! Ohrstöpsel gibt es an den Kassen, im Museumsshop und im Informationsbüro (Brunnenhaus)
10:00   Exerzierübungen auf dem Paradeplatz und Bezug der Stellungen
10:30   Kanonendonner über dem Elbtal - Manöver der Artillerie
12:45   Aufmarsch der Regimenter auf dem Paradeplatz
13:00   Begrüßung der Truppen durch die Festungskommandantin und Visitation durch Churfürst August I.
14:30   Kanonendonner über dem Elbtal - Manöver der Artillerie
15:30   Kanonendonner über dem Elbtal - Manöver der Artillerie
17:00   Feldlagerleben
ganztags   Exerzierübungen und musikalische Unterhaltung auf dem Paradeplatz mit der Schlosswache 1757 zu Schönburg-Glauchau , den Dresden Pipes & Drums und den Landsknechtstrommlern zu Neustadt/Orla
ganztags   Vorführung von Vermessungsabläufen durch das Ingenieurscorps 1813
ganztags   August der Starke, Schwedenkönig Carolus Rex (Karl XII.), Napoleon und sein Außenminister Talleyrand wandeln auf dem Festungsplateau

 

Wichtiger Hinweis für Hundebesitzer:
Bitte beachten Sie, dass der Aufenthalt mit Hunden insbesondere in der Nähe der Kanonen nicht zu empfehlen ist.
Während der Manöver ist der Geräuschpegel auf dem gesamten Festungsplateau und auch in der Umgebung der Festung sehr hoch, so dass Hunde dadurch erhöhtem Stress ausgesetzt sind.

Übersicht der Artillerie-Stellungen

Übersicht der Batteriestellungen

Batterie I "Dreispitz"

"Batterie "Dreispitz"
Batterie "Dreispitz

 

Batterie II "Napoleonic"

Batterie "Napoleonik"
Geschütze in der Batterie "Napoleonik"

 

  • 3. Preußisches Regiment 1740
  • Sächsische Haubitz-Artillerie zu Fuß 1810
  • Altmärkisches Feldartillerie-Regiment
  • Royal Horse Artillery 1813 - Rocket Troop
  • Royal Artillery 1812
  • Lützower Freicorps "Feldartillerie Kröllwitzer Land"
  • Preußische Artillerie Königsee
  • Sächsische Artillerie 1810

Batterie III "Mittelalter & Kaiserzeit"

Batterie "Mittelalter & Kaiserzeit"
Landsknechtfähnlein in der Batterie "Mittelalter & Kaiserzeit"

 

  • Landsknechte Dommitzsch /Belgern
  • Landsknechte Jüdenberg
  • Landsknechtsfähnlein 1418 zu Bernau
  • Freie Artillerie Emsland
  • Kaiserliche Landsknechtartillerie
  • Köstritzer Landsknechtsgesellen
  • 5. Thüringisches IR No 94 "Großherzog von Sachsen"
  • 6. Herzoglich-Anhaltisches Artillerieregiment No. 93
  • Phönix Artillerie zu Görlitz

Batterie IV "Amerika"

Batterie "Amerika"
Geschütze der "Amerika"-Batterie an Zobel's Eck

 

  • Garden´s Palmetto light Artillery
  • Virginia Miliz 1776
  • 1. Virgina Artillerie
  • Leichte Feldartillerie Pflanzermiliz Virginia
  • First US Artillery 1861
  • The Outlaws
  • 6 . schweres Artillerieregiment 1861

Eintrittspreise

Der "Kanonendonner über dem Elbtal" ist im regulären Eintrittspreis inklusive Festungsbesuch mit allen Ausstellungen und Aufzugbenutzung enthalten:

Erwachsene 10 €, Ermäßigt 7 €, Familien 25 €

weitere Preise und Details hier.

Öffnungszeiten der Festung: 9 bis 18 Uhr

Die Aktionen finden ca. zwischen 10 und 16:30 Uhr statt.

Anfahrt zur Festung Königstein

Nutzen Sie bevorzugt die öffentlichen Verkehrsmittel.
Königstein erreichen Sie bequem mit der S-Bahn.

Festungsexpress: 10:00 bis 18:00 halbstündig von der Stadt zur Festung Königstein und Pendelverkehr ab Parkhaus an der Festung.

WICHTIG! Bei hohem Besucheraufkommen steht ein kostenloser Ausweichparkplatz im Gewerbegebiet Leupoldishain - auf den eine neue Beschilderung hinweist - zur Verfügung. Shuttle-Busse bringen Sie von dort zur Festung.

Weitere Infos zu Anfahrt und Parkmöglichkeiten hier.