14 Brunnenhaus

Schauvorführungen der restaurierten Fördertechnik
von April bis Oktober und an den Adventswochenenden

Geschichte des Brunnens und der Wasserförderung

1735-37 mit beschussfestem Sandsteingewölbe erbaut
1881 Granit-Stampfbeton-Decke auf Stahlträgern zum Schutz des Brunnens eingefügt

Brunnen
1563-69
abgeteuft
152,5 m tief
Wasserförderung anfangs mittels Pferdegöpel, später Tretrad, ab 1871 Dampfmaschine, ab 1911 Elektromotor
1967 stillgelegt
seit 1998 Wasserfördertechnik wieder funktionstüchtig

Zurück