1. Archäologischer Marktplatz

12.09.2021 10:00

Das Landesamt für Archäologie Sachsen veranstaltet den ersten Archäologischen Marktplatz

Wann?

Am "Tag des offenen Denkmals" - Sonntag, den 12.09.2021, 10 bis 18 Uhr

Wo?
Paradeplatz der Festung Königstein

Was gibt es hier denn zu kaufen?
Kaufen kann man auf diesem Marktplatz nichts. Aber man kann etwas erwerben!
Nämlich das Wissen, wie Archäologie funktioniert. Hier gibt es Informationen aus erster Hand, denn alle Marktstände sind mit kompetenten MitarbeiterInnen des Landesamtes für Archäologie Sachsen besetzt. Und denen kann man Fragen stellen und mit ihnen ins Gespräch kommen.
Wir laden auf diesem besonderen Markt zu einem Blick hinter die Kulissen ein und freuen auf einen regen Austausch!

Gibt es etwas zu probieren?
Unser Marktplatz bietet ganz besondere Kostproben an:
Hier kann man ausgraben, Fundobjekte bestimmen und sortieren, Scherben beschriften und zusammensetzen, Archäologische Bodendenkmale auf Luftbildern erraten und vieles mehr.Anlässlich des Tags des offenen Denkmals bietet die Festungsgastronomie auch ein Gericht der Mittelalterküche an: einen mit Bier im Feuerkessel gekochten Fleisch-Eintopf.

Außerdem: Sonderführungen zu verschiedenen Ausgrabungsorten auf dem Königstein
mit der Archäologin Corina Franke
Wann: 11:00 Uhr / 15:00 Uhr
Treffpunkt: Brunnenhaus
Teilnahmegebühr: Erwachsene: 4 € /Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sind frei.

Ist das auch interessant für Kinder?
Auf jeden Fall! - Die Museumspädagogik bietet für Kinder im Vor- und Grundschulalter bei trockenem Wetter spielerische Ausgrabungen im Sandkasten an. Ältere Schülerinnen und Schüler können unter Anleitung Schmuck aus der Bronzezeit sowie Lederbeutel selbst anfertigen – bei trockenem Wetter im Freien, bei Regen in der Magdalenenburg.

Was kostet das Ganze?
Es gelten die regulären Festungseintrittspreise.
Die Angebote auf dem Archäologischen Markt sind kostenlos - außer die Sonderführung zu verschiedenen Ausgrabungsorten auf dem Königstein.

Zurück